Die Presse-Zur HC Strache Pressestunde

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Leserbrief: Kein Inhalt, nur Klischees

Zur HC Strache Pressestunde. H.C. Strache bietet keinen Inhalt und bedient sich nur Klischees und Ressentiments, um weiter gegen Muslime zu hetzen. Er reduziert die Präsenz der Muslime nur auf die Zuwanderung und vergisst bewusst den kulturellen Einfluss den Muslime in der Geschichte Europas gespielt haben. Es dürfte ihm entgangen sein, dass Spanien länger islamisch als katholisch war. Und dass die hellenistische Philosophie, die Scholastik die gotische Architektur, die Mathematik, das westliche Gesundheitswesen, ja sogar die christliche Mystik maßgeblich von der Islamischen Kultur beeinflusst wurde. Auch die Beschlüsse der Österreichischen und Europäischen Imame Konferenzen, welche eine klare Bekenntnis zur Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, Menschenrechte und den Kampf des Extremismus und für die Emanzipation der Muslimischen Frauen eingetreten sind, übergeht er bewusst. Ein Verbot für die Errichtung von Moscheen und Sakralbauten würde gegen die Religionsfreiheit, dem Gleichheitsgrundsatz und der europäischen Menschenrechtskonvention verstoßen und daher rechtlich nicht durchsetzbar.

Dipl.-Ing. Omar Al-Rawi Integrationsbeauftragter der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich

0
0
0
s2sdefault