Wiener Wahlen: „Wie bedrohlich ist der Islam?

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Wiener Wahlen: „Wie bedrohlich ist der Islam?“
Podiumsdiskussion mit Vertreter/innen
der wahlwerbenden Parteien


Eines der beherrschenden Themen im Wiener Wahlkampf ist der Islam. Auf Wahlplakaten und in Broschüren finden oft nur plakative Slogans Platz. Aber wie ist es denn nun tatsächlich mit der Stellung der wahlwerbenden Parteien zum Islam und zu Menschen moslemischen Glaubens? 


Folgenden Fragen werden diskutiert:


Ø     Ist der Islam eine Bedrohung für unsere Gesellschaft und deren Identität? 
Ø     Ist das Recht auf freie Religionsausübung Teil der demokratischen Grundwerte und gesellschaftlich konsensfähig? 
Ø     Was haben die Globalisierung, Kriege und Armut in vielen Teilen der Welt mit der wachsenden Bedeutung des politischen Islam zu tun? 
Ø     Welche Vorstellung hat die jeweilige Partei von der Rolle, die Menschen moslemischen Glaubens in Österreich und Wien zukommen sollte?


Es diskutieren:
Omar al Rawi, Gemeinderatsabgeordneter der SPÖ in Wien
Sirvan Ekici, Gemeinderatsabgeordnete der ÖVP in Wien
Johann Herzog, Landesparteiobmann-Stellvertreter der FPÖ und Stadtrat in Wien 
Zerife Yatkin, Bezirksrätin der Grünen in Wien 17,
Gemeinderatskandidatin der Grünen
Günther Barnet, ehem. Vorsitzender des BZÖ in Wien,
Bezirksratskandidat des BZÖ in Wien 21
Didi Zach, Spitzenkandidat der KPÖ in Wien
Mohammad Abu Rous, OKAZ


Moderation: Alfred Almeder, Bedienstetenvertreter bei den Wiener Linien

Freitag, 1. Oktober 2010, 19.00 Uhr


Österreichisch-Arabisches
Kulturzentrum – OKAZ
Gusshausstraße 14/3
1040 Wien
www.okaz.at

 

: ,

Ø     Ist der Islam eine Bedrohung für unsere Gesellschaft und deren Identität? Ø     Ist das Recht auf freie Religionsausübung Teil der demokratischen Grundwerte und gesellschaftlich konsensfähig? Ø     Was haben die Globalisierung, Kriege und Armut in vielen Teilen der Welt mit der wachsenden Bedeutung des politischen Islam zu tun? Ø     Welche Vorstellung hat die jeweilige Partei von der Rolle, die Menschen moslemischen Glaubens in Österreich und Wien zukommen sollte?

0
0
0
s2sdefault