Islam-Diskussion - SP-Yilmaz und SP-Al-Rawi: "Eigenartige Achse zwischen FPÖ und ÖVP!" 13.09.2007

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Islam-Diskussion - SP-Yilmaz und SP-Al-Rawi: "Eigenartige Achse


Datum/Zeit: 13.09 09:31

OTS054 5 II 0229 DS10001 13.Sep 07


Kommunales/SPÖ/Wien-Klub/Islam


Islam-Diskussion - SP-Yilmaz und SP-Al-Rawi: "Eigenartige Achse

zwischen FPÖ und ÖVP!"

Utl.: ÖVP-Unterstützung für FPÖ-Demo gegen Moschee "scheinheilig und

verlogen" =


Wien (SPW-K) - "Die ÖVP unterstützt offen die FPÖ-Hetze gegen den

Islam", zeigen sich die Wiener SPÖ-Abgeordneten Nurten Yilmaz und

Omar Al-Rawi über das Verhalten der ÖVP in den letzten Tagen

bestürzt. "Die ÖVP-Wortmeldungen sind besorgniserregend: So spricht

der Niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll von "artfremd"

im Zusammenhang von Moscheen und Minaretten, während die ÖVP-Kärnten

sogar ein explizites Verbot fordert. Und jetzt ruft der Wiener

VP-Gemeinderat Aigner gemeinsam mit der FPÖ zu einer Demo gegen das

Islamische Zentrum in der Dammgasse auf!"


Erst im letzten Wahlkampf sei noch ÖVP-Gemeinderätin Sirvan Ekici

im Islamischen Zentrum in der Dammgasse auf Stimmenfang gewesen -

"und nun mobilisiert ihr Parteikollege Aigner eine Demonstration

gegen genau dieses Zentrum. Das ist scheinheilig und verlogen."


Wie wenig Respekt und Achtung die ÖVP gegenüber religiösen

Minderheiten aufbringe, zeige auch die Tatsache, dass besagte Demo

gegen Muslime ausgerechnet am ersten Tag des Fastenmonats Ramadan

stattfinde. "Auf der anderen Seite schickt Vizekanzler Wilhelm

Molterer morgen Freitag seine Staatssekretärin Christine Marek als

seine Vertretung zum "IFTAR" Fastenbrechen. Wir fordern Vizekanzler

und ÖVP-Chef Wilhelm Molterer dringend auf, klare Worte zu sprechen

und seine ParteikollegInnen auf die notwendige Sensibilität beim

Umgang mit religiösen Minderheiten hinzuweisen!" so die beiden

SPÖ-Abgeordneten abschließend. (Schluss)

0
0
0
s2sdefault