SP-Al-Rawi: Bauordnungsnovelle ist durchdacht, sozial und smart!

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Wr. Landtag - SP-Al-Rawi/Stürzenbecher: Bauordnungsnovelle ist

Datum/Zeit:  30.06 15:34

OTS183 5 II 0259 DS10006                                  30.Jun 14

Kommunales/SPÖ/Wien/Klub/Bau/Wohnbau/Novelle

Wr. Landtag - SP-Al-Rawi/Stürzenbecher: Bauordnungsnovelle ist 
durchdacht, sozial und smart! 
Utl.: Verbesserungen und Erleichterungen sind "großer Wurf" der 
     Stadt Wien =

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Bauordnungsnovelle hat große Bedeutung für 
die Stadt. Sie ist durchdacht, sozial und smart", so 
SP-Landtagsabgeordneter Omar Al-Rawi. Sie trägt zu mehr Wohn- und 
damit Lebensqualität für Wienerinnen und Wiener bei. "Nach dem 
Stadtentwicklungsplan und der Smart City-Strategie folgt nun die 
zukunftsorientierte Bauordnungsnovelle", so der 
SP-Landtagsabgeordnete.

"Es gibt Fakten, die man nicht ignorieren darf; die Stadt Wien wächst 
und die Ressourcen sind beschränkt - Wien braucht daher mehr 
Wohnraum, aber durch maßvollen Umgang mit den Ressourcen", so der 
SP-Gemeinderat. Auch die Novelle des Garagengesetzes von 2008 ist 
überfällig: "Derzeit besteht eine Auslastung der Garagen von nur 60 
Prozent! Es sind teuer errichtete Katakomben, die nicht 
vollzubekommen sind. Das muss sich schleunigst ändern", so Al-Rawi.

Die ÖVP hingegen meint, dass die Bauordnungsnovelle kein großer Wurf 
sei. Dem entgegnet der SP-Landtagsabgeordneter Kurt Stürzenbecher: 
"Die Bauordnungsnovelle bringt wesentliche Verbesserungen in Punkten 
wie Ökologie, Sicherheit und Verfahrensabwicklung - beispielsweise 
verbesserten Wärmeschutz bei bestehenden Gebäuden sowie ein 
Regenwassermanagement. Sie erleichtert den Dachgeschoßausbau, den 
Aufzugsbau und ist eine smarte Lösung für Wiens Wohnbau der Zukunft", 
so Stürzenbecher. "Also wenn das kein 'großer Wurf' ist!"

"Die Schaffung von Wohnraum wird erheblich erleichtert und 
beschleunigt. Durch die städtebaulichen Verträge werden die 
Investoren ihren fairen Anteil an die Kosten der Infrastruktur 
einbringen. Durch die befristete Baulandwidmung wird die 
Bodenmobilisierung beschleunigt und Spekulation verhindert", so die 
beiden SP-Landtagsabgeorneten.


Rückfragehinweis: 
  SPÖ-Klub Rathaus 
  Tom Woitsch  

0
0
0
s2sdefault