Wr. Gemeinderat - SP-Al-Rawi: Leistbares Wohnen in Liesing

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Wr. Gemeinderat - SP-Al-Rawi: Leistbares Wohnen in Liesing

Datum/Zeit:  26.02 16:47

OTS239 5 II 0161 DS10009                                  26.Feb 14

Kommunales/SPÖ/Wien/Klub/Gemeinderat/Liesing/Al-Rawi

Wr. Gemeinderat - SP-Al-Rawi: Leistbares Wohnen in Liesing =

Wien (OTS/SPW-K) - "Wien ist eine wachsende Stadt - mit zunehmenden 
Herausforderungen. Eine davon ist, leistbares und qualitativ 
hochwertiges Wohnen zu ermöglichen. Ein ausreichendes Wohnangebot 
muss gewährleistet sein. Die Aufgabe der Politik ist es, diesen 
Wohnraum zu schaffen und gleichzeitig auf die Bedürfnisse der 
Anrainerinnen und Anrainer und der Bezirke einzugehen", so 
SP-Gemeinderat Omar Al-Rawi am Mittwoch im Wiener Gemeinderat.

Al-Rawi weiter: "Das Projekt 'Meischlgasse' liegt an der U-Bahn. 
Dieses Smart-City-Projekt zeigt, dass Bebauung, leistbares Wohnen und 
Grünraum vereinbar sind. Neben kleinflächigem Gartenbau (Urban 
Gardening) wird auch die Möglichkeit des Car Sharings geboten. Ferner 
entstehen dort auch Kindergarten, Apotheke und ein Nahversorger. 
Aufgrund der Gespräche mit der dort ansässigen Bürgerinitiative wurde 
das Projekt umgeplant und reduziert. Das Ergebnis ist ein Kompromiss, 
der versucht verschiedene Interessen zu bündeln", so der Gemeinderat 
abschließend.

Wien (OTS) - GR DI Omar Al-Rawi (SPÖ) sagte: Aufgabe der Politik sei es dafür Sorge zu tragen, dass ausreichend Wohnungen in hoher Qualität gebaut würden, diese auch leistbar seien - und das alles unter Rücksichtnahme auf AnrainerInnen. In einer wachsenden Stadt seien Platz und Grundstücke begrenzt. Im konkreten Fall sah Al-Rawi einen Kompromiss, der "in vielen Belangen auf die Wünsche der Beteiligten eingeht".


GR DI Roman Stiftner (ÖVP) bezog sich auf das Poststück und das Gebäude im 23. Bezirk. Menschen hätten Geld in Einfamilienhäuser investiert und bekämen dafür "den Anblick eines 30-Meter-Hochhauses vor der Tür". Dabei sei den AnrainerInnen einst versprochen worden, dass ein solches Gebäude dort nicht gebaut würde. Es gehe ihm nicht um Verhinderung von Wohnbau, aber Maßnahmen wie diese würden das Vertrauen in die Politik schmälern.


GR DI Omar Al-Rawi (SPÖ) konterte: Wohnbau diene nicht dazu, private Kapitalanlagen zu vermehren. In einer wachsenden Stadt mit dynamischer Entwicklung dürfe man nicht davon ausgehen, dass die "grüne Wiese vis-à-vis" ewig bestehen bleibe. 

0
0
0
s2sdefault