ZEIGEN WIR ALLE GEMEINSAM DEN BLAUEN DIE ROTE KARTE! SETZEN WIR EIN ZEICHEN GEGEN ISLAMFEINDLICHKEIT!

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Liebe Freundinnen und Freunde,

ZEIGEN WIR ALLE GEMEINSAM DEN BLAUEN DIE ROTE KARTE! SETZEN WIR EIN ZEICHEN GEGEN ISLAMFEINDLICHKEIT!

Es sind diesmal zwei Vorzugsstimmen zu vergeben. Eine Vorzugsstimme für Omar Al-Rawi, ist nicht "nur" ein wichtiges Vertrauensvotum, das mich ehrt und mir Anspruch zugleich ist. Eine Vorzugsstimme für Omar Al-Rawi ist insbesondere ein deutliches Zeichen gegen Islamfeindlichkeit und Rassismus.


Die FPÖ hat in diesem Wahlkampf wieder auf das Unerträglichste gegen Musliminnen und Muslime gehetzt. Wie noch nie zuvor haben sich die Blauen auf meine Person eingeschossen. Für diese Menschen ist ein muslimischer Sozialdemokrat mit migrantischem Hintergrund, der seit Jahren erfolgreich für alle Menschen dieser Stadt Projekte umsetzt und Politik gestaltet, ein Unding. Einfach eine Person, die nicht existieren darf. Das wir Musliminnen und Muslime, wir MigrantInnen, uns nicht einschüchtern lassen, sondern unbeirrt unseren Platz in dieser Gesellschaft finden, zu ihr beitragen und an ihr teilhaben, steigert deren Hass ins Unermeßliche.

Und auch die ÖVP hat uns immer wieder ausrichten lassen, was sie von uns Musliminnen und Muslimen hält. Innenministerin Fekter hat die islamfeindlichen Aussagen Sarrazins ausdrücklich gelobt und soeben zwei kleine Kinder festnehmen und abschieben lassen. Das war ihr Beitrag zum Wahlkampf der Wiener ÖVP. Spitzenkandidatin Marek läutete den Wahlkampf mit Gerede gegen Phantom-Burkas ein. Und dann will sie uns auch noch für blöd verkaufen: Sie entschuldigte sich beim Moscheenverein Atib für die Aussagen ihres Jugendkandidaten Sebastian Kurz, der ausschließlich deutschsprachige Freitagspredigten gefordert und die Islamische Glaubensgemeinschaft als integrationsunwillig dargestellt hatte. Wenig später erklärte sie Kurz in einer Medien-Aussendung ihre „volle Unterstützung".

Den Grünen kommt das Wörtchen Islamfeindlichkeit niemals über die Lippen, obwohl die Zunahme des Phänomens, die Dominanz im Wahlkampf nicht zu bestreiten ist. Kein Wunder, ist doch Islamophobie auch in den eigenen Reihen zu finden. Der grüne Bundesrat Efgani Dönmez ist einer der Bekanntesten. Er nennt uns Kameltreiber und will uns am Liebsten abschieben lassen.

Die SPÖ Wien ist die einzige Partei, die gegen JEDEN Rassismus GLEICHERMASSEN ankämpft. Die SPÖ Wien ist die einzige Partei, die sich für soziale Gerechtigkeit wirkungsvoll einsetzt. Es gibt zur SPÖ Wien keine Alternative.


Bei den Wahlen 2005 zum Wiener Landtag schafften wir es gemeinsam auf Platz 3 der Vorzugsstimmen. Nun gilt es das Erreichte nachhaltig zu gestalten. Dafür ist auch diesmal wichtig die Vorzugsstimmen nicht zu verschenken.

Bitte unterstützt meinen Vorzugsstimmenwahlkampf und teilt meine Notiz auf eurer Pinnwand mit euren Freunden.

Vielen Dank,

euer Gemeinderat Omar Al-Rawi

0
0
0
s2sdefault