Islam-Vertreter verurteilt Anschlag auf Kopten in Ägypten

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Islam-Vertreter verurteilt Anschlag auf Kopten in Ägypten



Islam-Vertreter verurteilt Anschlag auf Kopten in Ägypten 
Utl.: Al-Rawi kondoliert koptischer Gemeinde in Wien 
 
   Wien (APA) - Der Integrationsbeauftragte der Islamischen 
Glaubensgemeinschaft in Österreich, der Wiener Landtagsabgeordnete 
Omar Al-Rawi, hat den blutigen Anschlag auf koptische Christen in 
Ägypten mit sieben Toten auf das Schärfste verurteilt und der 
Koptischen Gemeinde in Österreich seine Anteilnahme zum Ausdruck 
gebracht. "Mit Trauer und Besorgnis haben wir von dem Anschlag auf 
koptische Christen nach der Weihnachtsmesse in Ägypten erfahren. 
Diese Tat verurteilen wir. Unsere Gedanken sind bei den 
Hinterbliebenen und den Verletzten", erklärte Al-Rawi am Donnerstag 
in einer Presseaussendung. 
 
   Außenminister Michael Spindelegger (V) hatte erst kürzlich die 
Notwendigkeit unterstrichen, der Zunahme von Diskriminierung und 
Verfolgung von Christen und anderen religiösen Minderheiten verstärkt 
und mit wirksamen Mitteln entgegenzutreten. Kardinal Christoph 
Schönborn hatte seine tiefe Sorge über die schlechte Lage von 
Christen vor allem in islamischen Ländern ausgedrückt. In rund 50 
Ländern müssten mehr als 250 Millionen Christen täglich mit 
Verfolgungen leben. Besonders betroffen seien die Christen in den 
islamisch beherrschten Ländern. Schönborn in einem Artikel: "Ein 
einfacher Test:  Fragen Sie, wie es einem Christen bei uns ergeht, 
der Muslim wird. Und stellen Sie die Gegenfrage: Wie geht es in 
islamischen Ländern einem Muslim, der Christ wird?" 
 
   Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), 
Bischöfin Margot Käßmann von Hannover, hatte von den Muslimen in 
Deutschland und Europa auch ein Eintreten für die Rechte 
unterdrückter Christen in islamischen Staaten gefordert. 
 
(Schluss) er/ar 

0
0
0
s2sdefault