Islamische Glaubensgemeinschaft gegen Platter-Konzept

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Integration: Islamische Glaubensgemeinschaft gegen Platter-Konzept


 Integration: Islamische Glaubensgemeinschaft gegen Platter-Konzept 
Utl.: Al-Rawi sieht soziale Selektion = 
 
   Wien (APA) - "Mit Besorgnis" betrachtet die islamische 
Glaubensgemeinschaft die Verschärfungen in der von Innenminister 
Günther Platter (V) vorgelegten Integrationsstrategie. Das Bekenntnis 
zum Erlernen der deutschen Sprache werde nicht in Frage gestellt. 
Jedoch werde er das Gefühl nicht los, dass es sich bei dem 
neuerlichen Plan bezüglich eines Mindestmaßes an Deutschkenntnissen 
vor der Einreise nach Österreich  lediglich um eine Verschärfung 
handle mit den Ziel, neue Zuwanderung zu unterbinden oder zumindest 
zu erschweren, erklärte der Integrationsbeauftragte der 
Glaubensgemeinschaft, Omar Al-Rawi, in einer Aussendung. 
 
   Bedenklich an der neuen Lösung stelle sich die soziale Selektion 
dar. Die Infrastruktur und der Zugang zu einem Deutschkurs seien 
nicht überall im Ausland gegeben. Bewohner von Städten und 
Ballungszentren hätten einen leichteren Zugang gegenüber der 
ländlichen Bevölkerung und seien deutlich im Vorteil. Auch die 
finanzielle Lage dürfte eine Rolle spielen. 

 (Schluss) bei/mk

0
0
0
s2sdefault