NR-Wahl - Al-Rawi wirft Westenthaler "infame Verleumdung" vor

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
NR-Wahl - Al-Rawi wirft Westenthaler "infame Verleumdung" vor
Datum/Zeit: 08.09.2006 Priorität: 5
Stichworte: WAHLEN,NATIONALRAT,ORF,SPÖ,BZÖ

Text: APA013 5 II 0188 Siehe APA002/08.09 08.Sep 06

Wahlen/Nationalrat/ORF/SPÖ/BZÖ

NR-Wahl - Al-Rawi wirft Westenthaler "infame Verleumdung" vor

Utl.: BZÖ-Chef griff Al-Rawi in TV-Duell an =

Wien (APA) - Mit scharfen Worten dementiert hat der

Integrationsbeauftrage der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IG), der

Wiener SPÖ-Gemeinderat Omar Al-Rawi, die Behauptung von BZÖ-Chef

Peter Westenthaler, Al-Rawi sei dafür eingetreten, Gipfelkreuze durch

Halbmonde zu ersetzen. Das sei eine "infame Verleumdung", erklärte

Al-Rawi gegenüber der APA. Hier handle es sich entweder um eine

Verleumdung und Lüge oder um eine Fälschung.

Westenthaler hatte im TV-Duell mit SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer aus

einem angeblichen Briefwechsel Al-Rawis mit dem Alpenverein zitiert -

nachdem er zuvor beklagt hatte, dass sich durch die hohe Zahl an

Ausländern "kulturelle Werte und Symbole" verschieben würden.

Gusenbauer stieg darauf nicht weiter ein - fragte nur, woher

Westenthaler das habe und mutmaßte, dass es sich um "nichts anderes

als eine Verleumdung" handle.

Das betonte auch Al-Rawi. Er haben einen solchen Brief nicht

geschrieben - und er sei noch nie dafür eingetreten sei, "Kreuze

runterzunehmen, nicht einmal in Klassenzimmern". Und in Richtung

Westenthaler meinte er: Wer Innenminister werden wolle, sollte sich

gut informieren, woraus er zitiert. Der BZÖ-Chef habe sich damit "als

Innenminister disqualifziert".

(Schluss) dru

APA013 2006-09-08/01:06

080106 Sep 06






0
0
0
s2sdefault